AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anwendungsbereich

Die Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und dem Veranstalter Alejandro Hernandez, Thomasstraße 21, 12053 Berlin, nachfolgend „ Veranstalter“ zur Teilnahme am Kongress „Hundetrainer Kongress“, vom 13. bis 14. Juni 2015 in Berlin.

2. Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme am Kongress erfolgt mithilfe der elektronischen (PDF als E-Mail) oder brieflichen Übermittlung des ausgefüllten und unterzeichneten Anmeldeformulars durch den Teilnehmer an den Veranstalter. Die Teilnehmerzahl für den Kongress ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Für den Fall einer Überbuchung, werden gegebenenfalls bereits gezahlte Beträge zurückerstattet. Der Veranstalter behält sich insgesamt das Recht zur Zulassung oder Ablehnung einer Teilnehmeranmeldung vor. Die Entscheidung muss nicht außerordentlich begründet werden.

3. Kongressgebühren

Die Kongressgebühr beträgt 150,– Euro pro Teilnehmer. Für Buchungen bis zum 12. Mai 2015 gilt eine verminderte Gebühr in Höhe von 120,– Euro pro Teilnehmer. Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme am Kongress inklusive Kaffee und Tee in den Pausen. Nicht in der Gebühr enthalten sind die Reise-, Übernachtungs-, Aufenthaltskosten sowie das Mittagessen der Teilnehmer. In der Kongressgebühr ist gemäß §19 (1) UStG keine Mehrwertsteuer enthalten. Für den Fall, dass ein gemeinsames Mittagessen am Kongressort angeboten wird, hat der Teilnehmer die Möglichkeit, eine kostenpflichtige Reservierung vor Ort vorzunehmen. Die Kongressgebühr ist durch den Teilnehmer an das im Anmeldeformular genannte Konto des Veranstalters zu überweisen.

4. Kongresssprache

Der Kongress wird auf Deutsch und Spanisch mit Übersetzung gehalten.

5. Stornierung – Ersatzteilnehmer

Eine Stornierung der Anmeldung ist bis 6 Wochen vor Beginn des Kongresses möglich. Für die Stornierung innerhalb dieses Zeitraumes werden 50% der Kongressgebühren als Stornierungsgebühr in Rechnung gestellt. Die Stornierung muss schriftlich mithilfe der elektronischen (PDF als E-Mail) oder brieflichen Übermittlung erfolgen. Bei Stornierung nach dem o.g. Zeitpunkt wird die gesamte Kongressgebühr berechnet.

Zu jeder Zeit wird durch den Veranstalter ein Ersatzteilnehmer ohne weitere Kosten akzeptiert.

6. Absage des Kongresses

Der Veranstalter kann jederzeit aus organisatorischen oder sonstigen wichtigen unvorhersehbaren Gründen (u. a. höhere Gewalt, geringe Teilnehmerzahl oder bei Ausfall der Referenten) absagen. In diesem Fall erhält der Teilnehmer eine bereits geleistete Kongressgebühr zurück. Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche, insbesondere Ersatzleistungen für bereits gebuchte Flug-, Bahn- oder andere Beförderungstickets sowie erfolgte Hotelbuchungen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt, ausgeschlossen.

7. Änderungsvorbehalte

Der Veranstalter ist berechtigt, notwendige Änderungen oder Abweichungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen. Die in der Programmübersicht erstellte Reihenfolge der jeweiligen Referenten kann durch den Veranstalter verändert werden. Eine Haftung für die Änderung der Reihenfolge oder für den Ausfall eines oder mehrerer Referenten wird durch den Veranstalter ausgeschlossen. Für den Fall des Ausfalls eines Referenten, versucht der Veranstalter jedoch die vorgesehenen Referenten durch andere Personen zu ersetzen. Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche, insbesondere Ersatzleistungen für bereits gebuchte Flug-, Bahn- oder andere Beförderungstickets sowie erfolgte Hotelbuchungen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt, ausgeschlossen.

8. Haftung

Der Veranstalter haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

9. Bildaufnahmen – Tonaufnahmen

Der Veranstalter ist berechtigt, auf dem Kongress zu fotografieren und zu filmen. Diese Aufnahmen können zu Marketingzwecken genutzt werden. An Aufnahmen an denen ein Recht des Teilnehmers am eigenen Bild entsteht, räumt der Teilnehmer dem Veranstalter das unentgeltliche, räumlich und zeitlich unbeschränkte Nutzungsrecht an deren Verwendung ein.

Der Mitschnitt in Form von Video- oder Tonaufnahmen des gesamten Kongresses oder Teile des Kongresses durch den Teilnehmer, ist durch die Referenten und den Veranstalter nicht erwünscht.

Fotos können durch den Teilnehmer angerfertigt und unter Beachtung des Rechts am eigenen Bild veröffentlicht werden.

10. Schlussbestimmungen

Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung der Schriftformklausel.

Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.

Sollte eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine dem Sinn und Zweck dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen entsprechende, angemessene und zulässige Regelung.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Berlin.

Stand: Februar 2015

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*